Es ist viel passiert!

Hallo ihr Lieben,

 wir sind jetzt in Huelva und ist eine Menge passiert, einiges hat Olli sich beim Bloggen auch gespart.

Aus Sagres habern wir ja kurz berichtet, zugegebenermaßen nicht ganz nuüchtern. Dort waren wir in der Casa Ivone untergebracht, denn Ivone, eine alte Frau mit Krücke hat uns auf der Straße ein Zimmer angeboten.... mit Spiderman-Bettwäsche und Familienbad-Mitbenutzung! Aber es war alles sauber und wir durften die Wäscheleine mitbenutzen! 

Dann haben wir Jörg kennengerlent, denn wenn man zum Kap St. Vinzent will und die 6 km nicht laufen will, muss man sich weas überlegen. Bus fahren geht Sonntags nicht, bleibt Trampen. Neuwertige, saubre Kleinwagen sind eh immer mit Touris besetzt, also ungefährlich. Das war ein Irrtum, denn mit Jörg haben wir zwar einen netten Tag verbracht am Kap und am Strand, aber auch noch 4 (!)  Flaschen Wein getrunken und noch mehrere Bier.... :-) Wir freuen uns auf Hamburg :-)

Von Sagres aus wollten wir nach Silves und uns dieses beschauliche kleine Staedtchen nen Stück ab von der Küste samt Korkmuseum ansehen. Leider gabs kein Zimmer und das Korkmuseum war auch zu. Immerhin war das Bier günstig und es gibt mehrere Busse nach Albufeira. 

Da haben wir zwar schnell ein Zimmer gefunden (OK, es war schäbbig und häßlich...) aber auch fantastisch sensationell gut chinesisch gegessen! Das Chop Suey war echt super!  Am Morgen danach wollten wir nur noch weg aus dem Engländer-besetzten Albufeira. Und dabei hat uns Renate angesprochen. Sie ist den Jakobsweg gegangen und ist versehentlich nach Albufeira geraten. Sie war total begeistert, dass sie Rucksäcke gesehen hat und wir haben uns nett unterhalten und ihr versichert, dass nur Albufeiera hässlich ist und die meisten anderen Ecken wunderbar sind. 

Die nächste Station war Olhao. Nachteil: der Strand ist auf ner vorgelagerten Insel und wir waren zu spät da. Vorteil: der beste Fisch der Welt! Für schnales Geld gab es Fisch: Seeteufelspieß für Olli und Lachs für Chrissi. Viel! Die Beilagen haben wir nicht mehr geschafft! Das war das perfekte Dinner: 10 von 10 Punkten! Leute, fliegt nach Portugal, das müsst ihr erlebt haben!

Am Morgen danach war Bildung angesagt: Fischmarkt gucken. Der war toll und groß und es erklärt, warum Olhao so viel und guten Fisch hat!

Von Olhao aus gings nach Tavira, dieses Mal echt an den Strand auf der vorgelagerten Insel "Ilha de Tavira". War ruhig und entspannend. Und in der Nebenbucht waren Wale! :-) 

Abends haben wir uns, richtig, Fisch gegönnt. Thunfischsteak für Chrissi, Sardinen für Olli. Lecker! :-) 

Als wir gegen Mittag nach kurzer Burg-Erkundung weiterfahren wollten nach Spanien, kam uns auf der Hauptstraße Renate entgegen! Also Rucksäcke runter und Kaffee trinken gehen! Das war sehr nett! Renate hat vom Jakobsweg berichtet und wir haben den Pilgerpass angesehen. Dann sind wir mit einiger Verspätung in den Zug nach Vila Real de San Antonio und haben die Fähre verpasst.... schade, eine Stunde warten... das Bier war lecker. 

In Ayamonte, dem ersten Dorf auf spanischem Boden hat uns eine nette Oma durch die Stadt gelotst und wegen uns einen großem Umweg in Kauf genommen! Gracias, muy simpatica! Auf den Bus mussten wir wieder eine Stunde warten und in Huelva angekommen, sind wir dann mal lieber Tacxi gefahren, denn wir willten endlich bei Svenja und ihrer Couch ankommen.

Die Couch ist besetzt, für uns bleiben nur die kleinen Sifas, denn Sebastián aus Argentinien ist schon auf der großen Couch am Surfen. Desweiteren sind hier neben Svenja aus Delmenhorst noch Katie aus England (redet aber nicht) und Dominga aus Italien. Also viel los und wir haben viel Spaß! v

Heute haben wir uns die Stadt angesehen und die einzige (?) Sehenswürdigkeit: die Mole, die ewig weit ins Wasser reicht. Dann gabs Chickencurry für uns und die WG, Olli hatr gekocht. Und nun  sind die Herrschaften kurz mal weg und gleich trinken wir noch das eine oder andere Bier, denk ich mal.

Ach ja, wir haben uns überlegt, dass wir morgen nach Granada fahren!

 Viele Grüße aus Huleva,

 Chrissi und Olli

22.10.10 21:45

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen